Sommerfrische 2010

Leider kann ich keine Fotos von der 2010er Tour präsentieren. Sie sind alle gelöscht. Ich verstehe zwar nicht, wie das passiert ist. Aber nun, wo ich sie hier einstellen wollte, sind sie einfach nicht mehr auffindbar.

Falls eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer der Radtour noch Fotos haben sollte, wäre es toll, wenn uns diese zugemailt würden, damit wir sie hier zeigen können. Danke.

Das war die Ankündigung der Radtour:

Sommerfrische 2010
Zum Vergrößern auf die Karte Klicken!

- Die schwul-lesbische Radtour von Duisburg zur Wiege der Ruhrindustrie.

ACHTUNG! Dieses Jahr schon eine Woche vor dem Tag des offenen Denkmals!

Sonntag 5. September 2010

Treff: Ab 11.00 Uhr am Ostausgang / Haupt-Bahnhof Duisburg
Start: 11:15 Uhr per mitgebrachtem oder auszuleihendem Rad
Zurück: Bis 18:00 Uhr am Hauptbahnhof Duisburg

Eine Rundtour zur Eisenheim-Siedlung und St. Antony-Hütte in Oberhausen;
ab Hauptbahnhof Duisburg, entlang des Rhein-Herne-Kanals, über stillgelegte Eisenbahntrassen, mit Verpflegungspausen.

Zusammen mit Lesben, Schwulen, Freundinnen und Freunden.


Über verkehrsarme Straßen werden wir durch die Duisburger Innenstadt direkt zur Ruhr radeln und diese überqueren. Dann geht es weiter entlang des Rhein-Herne-Kanals bis zum Gasometer Oberhausen. Dort verlassen wir den wunderschönen Radweg, um eine nördliche Richtung einzuschlagen, vorbei am Olga-Park zu einer der ältesten Arbeitersiedlungen Deutschlands: Eisenheim. Diese werden wir über ein paar Sträßchen etwas genauer in Augenschein nehmen. Nur wenige Radkilometer weiter erreichen wir das Areal der ehemaligen die St. Antony-Hütte, der ersten Eisenhütte im Ruhrgebiet. Nach einem zur Besichtigung ausreichenden Aufenthalt werden wir über eine stillgelegte Eisenbahntrasse wieder zurück zum Olga-Park radeln. Von dort geht es über Schleichwege und entlang der Straßenbahntrasse am Centro vorbei in die Oberhausener Innenstadt und zum Hauptbahnhof. Wer möchte, kann die Tour hier schon beenden und evtl. mit dem Zug die Heimfahrt antreten. Wer noch genug Kräfte für die letzte Etappe hat, kann mit der Gruppe den Rückweg einschlagen, durch Süd-Meiderich, ein Stück am Rhein-Herne-Kanal und über die Ruhr zurück zum Duisburger Hauptbahnhof.

Der ca 37 km lange Tourverlauf kann detailliert und zoombar im Radroutenplaner NRW betrachtet werden. Auch im Satellitenbild und mit Höhenprofil! Das geht folgendermaßen:

1.) Die Tourdaten-Datei "route2010.rrp" auf deinem PC speichern, z.B. auf dem Desktop (dazu rechte Maustaste über dem Link und auf "Ziel speichern unter" klicken).
2) Den Radroutenplaner NRW www.radroutenplaner.nrw.de aufrufen.
3.) Die gespeicherteTourdaten-Datei in den Radroutenplaner laden. Dazu im Radroutenplaner auf den Button "Route speichern/laden" klicken und die gespeicherte Datei "route2010.rrp" aufrufen.

Hast Du Ideen, Kritik oder Anregungen? E-Mail uns!
Wir sind nicht kommerziell und unser Team arbeitet ehrenamtlich.

Alle Rechte für die hier verwendeten Grafiken und Bilder liegen bei den jeweiligen Eigentümern. Ein Teil des Bildmaterials stammt aus dem Internet.
Sollten durch die Verwendung auf dieser Site Urheberrechte verletzt werden, so bitten wir um entsprechende Nachricht.
Die Grafiken und Bilder werden dann aus den entsprechenden Seiten entfernt.

powered by:   HoKuDuwww.hokudu.de.
© 1998-2017 PiWo Design - Letzte Änderung: 18.11.2014