Sommerfrische - Rückblick auf 2007

Hier sind ein paar Fotos von der Tour:

Wie auch schon im vorigen Jahr hat Mitradler Peter wieder mit ganz vielen tollen Bildern von der Sommer-Frische Tour eine Foto-Galerie online gestellt.

Sommerfrische 2007
Sommerfrische 2007 Hier fing wieder alles an - am Ostausgang vom Duisburger Hauptbahnhof. Dieses Jahr benötigten wir mal keinen Zug-Zubringerdienst. Die 10 Radlerinnen und Radler konnten gleich vom Bahnhof aus starten. Das Wetter war ok - trocken, nicht zu warm und nicht zu kalt, nur ein bißchen zu windig.

Einen ersten kleinen Zwischenstopp machten wir am hübschen Schloß Heltorf. Sommerfrische 2007
Sommerfrische 2007 Die Stärkung im Mündelheimer Bauerncafé mußte einfach sein. Kaffee, Kuchen oder richtige Durstlöscher waren hier voll angesagt.

Außer uns waren noch viele andere unterwegs - der "Tag des offenen Denkmals" hatte auch das Café so gefüllt, daß für uns ein extra Tisch aufgestellt werden mußte. Von hier waren es am Rhein entlang nur noch ein paar Kilometer bis Kaiserswerth. Diverse Denkmal-(Be)suchergruppen waren hier unterwegs. Und am Diakonie Mutterhaus gab es ein großes Fest. Sommerfrische 2007
Sommerfrische 2007 Der Rückweg führte uns noch zum Schloß Kalkum. Für ausgiebige Besichtigungen war allerdings keine Zeit mehr.

Es ging dann flott zurück. Kurz vor 19 Uhr erreichten wir wieder den Hauptbahnhof in Duisburg. Insgesamt hatten wir da etwa 55 Kilometer zurückgelegt, ein paar mehr als geplant. Spaß hatte es allen gemacht und Interesse an der nächsten Tour hatten schon mehrere MitradlerInnen geäußert. Sommerfrische 2007

Das war die Ankündigung der Radtour:

Sommerfrische 2007 die schwul-lesbische Radtour von Duisburg nach Kaiserswerth am Tag des offenen Denkmals

Sonntag 9. September 2007

Treff:      Ab 12.00 Uhr am Ostausgang / Haupt-Bahnhof Duisburg
Start:      12:15 Uhr per mitgebrachtem Rad
Zurück:  Ca 19 Uhr Hauptbahnhof Duisburg
Per Rad die grünen Seiten Duisburgs entdecken. Das ist am Sonntag, 9. September möglich.

Tour 2005
.
Und der unbändige Durst kann zünftig unter uralten Kastanien im Biergarten am Rhein gestillt werden.

Nach der ausgiebigen Pause geht es langsam zurück. Vorbei an Schloß Kalkum, das, soweit es die Zeit zuläßt, auch besichtigt werden kann. Die letzte Etappe der insgesamt ca 45 km langen Radtour führt durch die Grindsmark, entlang der Sechs-Seen-Platte und Regattabahn und zum Schluß wieder durch den Duisburger Wald zurück zum Hauptbahnhof.

Die Tour ist auch für Ungeübte geeignet. Ein eigenes Rad ist mitzubringen.
Sommerfrische Logo
 
  Die gemütliche und unterhaltsame Radtour startet um 12:15 Uhr am Ostausgang des Duisburger Hauptbahnhofs. Von hier geht es schnurstracks in den dunklen Duisburger Wald. An diesen schließen sich die Saarner, Grinds- und Heltorfer Mark an. Dann führt der Weg mit ein paar Schlenks am Schloß Heltorf und der Holtumer Mühle vorbei. Eine Gelegenheit zur Stärkung bei Kaffee und Kuchen bietet sich anschließend im Mündelheimer Bauerncafé.

Entlang des Rheins wird zielstrebig bis Kaiserswerth geradelt. Hier gibt es anläßlich des Tags des offenen Denkmals attraktive Besichtigungsmöglichkeiten. Zum Beispiel sind die Kaiserpfalz, die Diakonie, mehrere Kirchen und Museen frei zugänglich.

Sommerfrische 2006
Schwul-lesbische Fahrradtouren haben in Duisburg schon Tradition. Seit ca 1982 wird (nahezu) jedes Jahr eine Radtour organisiert. In den ersten Jahren von der Schwulengruppe an der damals Gesamthochschule genannten Uni Duisburg / Essen und ab 1990 von HoKuDu.

Hast Du Ideen, Kritik oder Anregungen? E-Mail uns!
Wir sind nicht kommerziell und unser Team arbeitet ehrenamtlich.

Alle Rechte für die hier verwendeten Grafiken und Bilder liegen bei den jeweiligen Eigentümern. Ein Teil des Bildmaterials stammt aus dem Internet.
Sollten durch die Verwendung auf dieser Site Urheberrechte verletzt werden, so bitten wir um entsprechende Nachricht.
Die Grafiken und Bilder werden dann aus den entsprechenden Seiten entfernt.

powered by:   HoKuDuwww.hokudu.de.
© 1998-2017 PiWo Design - Letzte Änderung: 02.08.2013